Laden

Bergsportzentrum

Das Bergsportzentrum Tegelberg bietet ein breites Angebot für alle Bergsportler. Natur- und Sportbegeisterte finden ihr individuelles Gipfelerlebnis auf den gepflegten, alpinen Klettersteigen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Der Gelbe-Wand-Steig eignet sich - unter Anleitung professioneller Bergführer – auch hervorragend für „Erlebnis-Pädagogik“ und „Therapie-Klettern“.
Das Bergsportzentrum Tegelberg entstand in den Jahren 2010-2011 im Rahmen eines Leader+ geförderten Gesamtprojektes der Gemeinde Schwangau.
 

 

Am Informationsgebäude Mountain Lodge im Talbereich der Tegelbergbahn kann der interessierte Alpinsportler ins Klettersteiggehen hineinschnuppern.  Klettersteigsets zum Ausleihen gibt es in der Flugschule Aktiv an der Talstation (Tel. +49 8362 921457,  info@flugschule-aktiv.de), bei Armins Sporthäusle in Schwangau (Tel. +49 8362 81198,  info@sporthaeusle.de) oder bei Nordwand Sports Füssen (+49 8362 9299650, nordwandsports@gmail.com)
Die kleine Trainingsanlage am Bergsportzentrum ermöglicht erste Klettersteigversuche und bietet ideale Ausbildungsvoraussetzungen. Die Kletterfelsen mit Hängebrücke für Kinder und der Slacklinepark runden das Einstiegsangebot ab. Das Infogebäude ist auch Ausgangspunkt für geführte Touren der regionalen Bergführer.

 

Geführte Klettersteigtouren am Tegelberg

Klettersteig "Gelbe Wand"

Der integrierte Klettersteiglehrpfad beinhaltet die wesentlichen Ausbildungsschwerpunkte in Sachen Richtiges Gehen auf Klettersteigen. Der Steig wird vom Talbereich des Bergsportzentrums an der Tegelbergbahn über die Wanderwegeausschilderung "Gelbe Wand Steig" erreicht. Zu Beginn geht es über Platten hinauf. Den Einstieg zum Tegelbergsteig lassen wir links liegen und durchqueren die markante Schlucht zwischen Gelbe Wand Schrofen und Torschrofen. Hier gibt es zur Abwechslung eine Seilbrücke, die nur mit Klettersteigset begangen werden kann. Nach der Schlucht geht es in Serpentinen hinauf zum Täfelesattel, wo wir kurz zuvor auf den Wanderweg von oder zur Marienbrücke treffen. Von dort hinauf zur Seilbahn auf dem Tegelberg.
Schwierigkeitsgrad: A
Wandhöhe: 600m
Klettersteiglänge: 400m Drahtseil, immer wieder Gehpassagen
Exposition: Nord
Zeit für den Durchstieg: 2 Stunden

Klettersteig "Tegelbergsteig"

Der anspruchsvolle Klettersteig im Schwierigkeitsgrad C zweigt auf halber Höhe der Gelben Wand ab und beginnt mit einer senkrechten Eisenleiter. Danach wechseln sich Quergänge, Verschneidungen und Platten ab, bis eine Brotzeitbank mit Wandbuch in der senkrechten Felswand erreicht wird. Anschließend geht es weiter durch die Nordostwände des Gelbe Wand Schrofens hinauf durch einen großen Kamin, vorbei an einem Felsenfenster mit Blick in die Gelbe Wand zur Ausstiegsschulter, von der nach all den Mühen nochmals der Blick über das Schwangauer Land und in Richtung Ammergebirge schweifen kann. Über Holzleitern - zum Vegetationsschutz - hinab auf den Gelbe Wand Steig und dann hinauf zum Tegelberg.
Schwierigkeitsgrad: C
Wandhöhe: 500m
Klettersteiglänge: 1000m
Exposition: Nord / Ost
Zeit für den Durchstieg: 2,5 Stunden
Besonderheiten: Einbahnverkehr

Klettersteig "Fingersteig"

Der Fingersteig ist ein sportlicher Klettersteig im Schwierigkeitsgrad D und will die ambitionierten und erfahrenen Klettersteiggeher ansprechen. Der Zustieg erfolgt von der Bergstation der Tegelbergbahn in Richtung Rohrkopfhütte auf der Skiabfahrt. Nach dem "Grüble" zweigen wir links ab und verlassen die Skiabfahrt nach links nach einem alten Bauhüttle auf einem alpinen Steig zum Einstieg an der Nordseite des "Fingers".Durch die senkrechten Wände des Fingers geht es von Nordosten nach Südwesten auf den Fingersattel, wo wir auf eine Brotzeitbank treffen. Von dort in anspruchsvollem Gehgelände unter die Täfelewand und dann, wiederum durch die senkrechten Wandpartien gestuft, hinauf bis wir einen sehr ausgesetzten Quergang mit Blick zum Tegelberg erreichen. Diesen entlang und mit einem kurzen Steilaufschwung auf den Täfelegipfel. Von dort nach Süden hinab auf den Wanderweg zum Tegelberg.
Schwierigkeitsgrad: D
Wandhöhe: 250m
Klettersteiglänge: 400m
Exposition: Nord / West
Zeit für den Durchstieg: 1,5 Stunden
Besonderheiten: Einbahnverkehr

Sicherheit und Risikomanagement
Die Klettersteige am Tegelberg haben am Einstieg jeweils eine Datentafel, auf der alle wichtigen Informationen zum jeweiligen Klettersteig stehen. Zusätzlich gibt es am Tegelbergsteig und am Fingersteig einen persönlichen Gefahrencheck, der unbedingt beachtet werden sollte. Immer wieder kommt es vor, dass Klettersteiggeher sich und ihre Fähigkeiten selbst falsch einschätzen. Aufwendige Rettungsaktionen sind dann notwendig.
Das Rettungssystem in jedem Klettersteig besteht aus Nummerntafeln mit der Notrufnummer für die Bergrettung. So kann der genaue Standort für den Unfall angegeben werden.